Dark Forest

Literaturprojekt in Deutsch - Das Buch "Die Crew" von Bali Rai - Leseerfahrungen

Startseite | Das Projekt | Gästebuch
Kapitel 20 bis 29

Das Buch ist sehr spannend und deshalb liest man auch mehr. Die Kapitel 20 bis 29 sind auf den Seiten 134 bis 189.

Nachdem Ellie von Billy, Nanny und ihrem Vater im Abbruchgebäude gefunden wurde, hat sich die Crew verabredet und zusammengesetzt. Alle sind erleichtert, dass Ellie nicht mehr zugestoßen war.

Della kommt an einem Tag zu Billy und erzählt ihm, dass sie mit Jas zusammen ist. Das wusste Billy jedoch schon längst von Jas. Della vertraut auch Billy an, dass sie ein kleines Problem haben, nämlich dass Jas nicht mit Della schlafen will, womöglich weil er noch nicht bereit dazu ist.

Am Tag nachdem er mit Della geredet hatte, muss Billy für das Mittagessen auf dem Markt in der Stadt etwas einkaufen. Billy unterhält sich dabei noch kurz mit dem Verkäufer, der Nanny kennt. Billy beschreibt noch wie er nach Hause geht und sieht vor der Gartentür eine weibliche Gestalt. Kurz darauf fällt ihm auf, dass es Sally ist. Sie ist die Freundin von Claire. Claire ist das Mädchen, das auf Ellie im Abbruchgebäude aufpassen musste. Sally hat der Crew gesagt hat, wo sich Ellie aufhält. Sally hat blaue Flecken am Hals und auch am ganzen Körper, als sie vor Billy am Gartentor steht. Sie hat auch einen zerrissenen Top und war total durch den Wind. Billy nimmt sie mit ins Haus und legt sie erst einmal auf ein Bett. Kurz darauf kommt Billys Mutter, Rita ins Haus und sieht sofort was los war. Sally hatte kleine Einstiche am Arm. Sie wurde wohl misshandelt. Billy und seine Mutter bestellen daraufhin einen Krankenwagen. Sie werden von der Polizei noch gefragt ob sie wüssten, was passiert war. Das wussten sie jedoch zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht. Am Tag danach geht Billy zu Sally ins Krankenhaus und fragt sie, was passiert war. Sie will es erst nicht sagen, dann aber erzählt sie ihm alles. Es war Busta, ein gefürchteter in dem Viertel, der auch mit der Crew schon öfters Ärger hatte. Es stellt sich dabei heraus, dass Busta für jemanden arbeitet. Busta hat auch Ellie entführt.

In Kapitel 26 ist wieder Ellie Ich-Erzählerin. Sie beschreibt, wie sie mit Della redet. Sie reden über Dellas Beziehung mit Jas. Dann schauen sie kurz auf den Fernseher, in dem gerade die lokalen Nachrichten laufen. Es läuft gerade ein Bericht über ein erschlagenes Mädchen. Claire wurde ermordet. Sie musste auf Ellie aufpassen. Sie rannte auch bei dem Abbruchgebäude sofort heraus, als Billy kam und schrie nur "sie bringen mich um!". Ellie blieb fast das Herz stehen, als sie diese Nachricht sieht. Ellie und Della gehen sofort zu Billy rüber.

Billy erzählt sofort alles Nanny, was er jetzt weiß; Alles was er von Sally weiß und alles was er von Claire und Busta weiß. Ellie und Della sind der Meinung, dass sie sofort die Polizei verständigen müssten. Nanny war jedoch dagegen, da die Polizei den Kids die Geschichte bestimmt nicht glauben würde. Nanny überlegt kurz und ruf ein paar seiner "Freunde" an. Er will direkt zu Busta gehen und ihn so einschüchtern, dass er der Polizei alles gestehen würde. Dazu ruft er die "schlimmsten Gangster" der Stadt an, denen selbst Busta nicht überlegen ist. Dann ziehen sie los...

 

Wieder einmal ist die Geschichte sehr spannend. Deshalb habe ich auch gleich mehrere Kapitel gelesen. Es kommen immer mehr Hinweise, aber auch welche, die die Leser in die "Irre" führen sollen. Jedoch kommt dann alles raus. Es gibt auch viele kleine Nebengeschichten, so die Beziehung von Della und Jas, oder der Einkauf auf dem Markt von Billy. Wenn man sich an die Jugendsprache gewöhnt hat, lässt sich das Buch sehr leicht und schnell lesen. Man vergisst beim spannenden Lesen sogar die Zeit. Man überlegt sich immer wieder, wie die Geschichte weiter geht.

Der Autor hat die Verknüpfungen der einzelnen Handlungen sehr gut gemacht. Auch die Übergänge zwischen den zwei Ich-Erzählern, Ellie und Billy sind sehr gut gelungen. Äußerst gut ist dies, da Ellie und Billy sich wohl "sehr mögen", also lieben, aber noch nicht zusammen sind. Der Leser bekommt somit immer zwei Seiten "vorgelegt".

Es sind nun nur noch ca. 66 Seiten bis zum Schluss und ich möchte hier schon ein mal ein kleines Lob aussprechen:

Das Buch ist echt gut gelungen. Die Verknüpfungen, die Jugendsprache, die Spannung, etc. Das Buch wird nie langweilig. Die ersten paar Seiten sind zwar nicht so angenehm zu lesen, jedoch ohne Informationen über die handelnden Personen könnte man das Buch auch nicht stehen lassen.

Die letzten paar Seiten werde ich auch noch bald lesen und mein Fazit kommt dann auch noch.

6.1.08 16:28
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
---
Keine Verantwortung für die Inhalte der Links!







Tut mir leid, aber Werbung muss sein :-(
Gratis bloggen bei
myblog.de


Urdesign